Angebote zu "März" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

ÜBERSICHTSKARTE der Eisenbahnstrecken i
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.11.2019, Medium: (Land-)Karte, Titel: ÜBERSICHTSKARTE Deusche Reichsbahn (DR) im März 1946 - Eisenbahnnetz der SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE Deutschlands - gerollt, Titelzusatz: Reichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und Schwerin, Redaktion: Rockstuhl, Harald, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch // Russisch, Schlagworte: Thüringen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Gewicht: 280 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE der Eisenbahnstrecken i
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.11.2019, Medium: (Land-)Karte, Titel: ÜBERSICHTSKARTE Deusche Reichsbahn (DR) im März 1946 - Eisenbahnnetz der SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE Deutschlands - gerollt, Titelzusatz: Reichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und Schwerin, Redaktion: Rockstuhl, Harald, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch // Russisch, Schlagworte: Thüringen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Gewicht: 280 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE der Eisenbahnstrecken i
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.11.2019, Medium: (Land-)Karte, Titel: ÜBERSICHTSKARTE Deusche Reichsbahn (DR) im März 1946 - Eisenbahnnetz der SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE Deutschlands - gerollt, Titelzusatz: Reichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und Schwerin, Redaktion: Rockstuhl, Harald, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch // Russisch, Schlagworte: Thüringen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Gewicht: 280 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Adolphine von Klitzing
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolphine von Klitzing ( 27. September 1772 in Schorbus bei Cottbus, 26. März 1844 in Berlin, vollständiger Name Adolphine Susanne Luise Karoline Johanna von Klitzing) war die Jugendfreundin Heinrich von Kleists. Als Tochter des preußischen Generalmajors Karl Friedrich von Klitzing (1728-1786) wächst Adolphine auf dem Familiengut Schorbus in der Nähe von Cottbus auf und kommt in ihrer Jugend in enge freundschaftliche Beziehung zu Heinrich von Kleist.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
260 Jahre Bergbau und seine Folgen im Saarland
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Arbeitskreis Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften setzt die Arbeit des 1995 gegründeten Arbeitskreises Bergbaufolgelandschaften der GGW fort. Bisher fanden die nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen statt. Bestellungen zu Restexemplaren der einschlägigen Tagungsbände bis einschließlich des 22. Treffens sind möglich über die Geschäftsstelle der DGG, Stilleweg 2, 30655 Hannover, Tel.: 0511 - 643-2507, Fax.: 0511 - 643-2695, e-mail: info@dggv.de.Ab dem Tagungsband zum 23. Treffen erfolgt der Vertrieb über Mecke Druck und Verlag, Christian-Blank-Str. 3, 37115 Duderstadt. www.meckedruck.de/edgg1. Treffen Rascher, J. & Brause, H. (Eds.): Geowissenschaftliche Probleme der Bergbaufolgelandschaften im Raum Weißwasser/ Oberlausitz, Bad Muskau, 6.-7. Oktober 1995. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1995), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR2. Treffen Thomae, M (Ed.): Bergbaufolgelandschaften und Bergschäden des Kalibergbaus, Staßfurt, 20.-21. September 1996. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1996), 154 S., 51 Abb., 25 Tab., 99 Lit., 7,67 EUR3. Treffen Brause, H. (Ed.): Folgeerscheinungen des Steinkohlenbergbaus im Raum Zwickau-Oelsnitz, Bergbaumuseum Oelsnitz, 25.- 26. April 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1997), 54 S., 33 Abb., 3 Tab., 53 Lit., 10,23 EUR4. Treffen Kupetz, M. (Ed.): Folgen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus, Cottbus, 24.- 25. Oktober 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1997), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR5. Treffen Gatzweiler, R. & Marski, R.(Eds.): Sanierung von Halden des Uranbergbaus, Schlema, 26.-27. Juni 1998. . - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 203 (1998), 52 S., 18 Abb., 6 Tab., 39 Lit., 10,23 EUR6. Treffen Kühn, M. (Ed.): Bergbaufolgen, Bauschäden und Sanierungsprobleme am Dom "St. Marien" in Zwickau (Bergbaufolgeprobleme in der Innenstadt von Zwickau). Treffen gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung des Domes "St. Marien" zu Zwickau e.V., 07.11.1998 - Informationshefte Dom St. Marien, Zwickau 9 (1998), 32 S., 18 Abb., 1 Tab.,4 Lit./ zugleich als Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 204 (1998), 4,09 EUR7. Treffen Hartmann, O. (Ed.): Kali-, Steinsalz und Kupferschiefer in Mitteldeutschland, Magdeburg, 19.-20. Februar 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 205 (1999), 182 S., 85 Abb., 19 Tab., 12,78 EUR8. Treffen Thomae, M. (Ed.): Braunkohlenbergbaufolgelandschaften im Rahmen der EXPO 2000, Dessau, 15.- 16. Oktober 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 207 (1999), 56 S., 22 Abb., 2 Tab., 72 Lit., 7,67 EUR9. Treffen Schauer, M. & Brause, H. (Eds.): 450 Jahre Steinkohlen- und Uranerzbergbau im Raum Freital und seine heutigen Auswirkungen, Freital-Burgk, 12.-13. Mai 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 208 (2000), 66 S., 23 Abb., 6 Tab., 83 Lit., 7,67 EUR10. Treffen Schellenberg, F., Schlegel, J. & Brause, H. (Eds.): Bergbaufolgelandschaften beim Kaolinabbau in Caminau, Königswartha-Caminau, 21. Oktober 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 210 (2000), 25 S., 6 Abb., 84 Lit., 5,11 EUR1. Tertiär-Workshop: Leipzig, 16. März 2001. - dazu keine Tagungspublikation11. Treffen Rauche, H., Thomae , M. & Hartmann, O. (Eds.): Aspekte der Langzeitsicherheit bei der Nachnutzung und Stillegung von Kali- und Steinsalzbergwerken. Zugleich Festkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Herrn Dr. rer. nat. Arnold Schwandt, Sondershausen, 30.-31. März 2001. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 211 (2001), 292 S., 105 Abb., 5 Tab., 12,67 EUR12. Treffen Kupetz, M. & Rascher, J: (Eds.): Geopark Muskauer Faltenbogen. Zugleich 1. Treffen des Arbeitskreises "Muskauer Faltenbogen". - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 215 (2001), 29 S., 7 Abb., 2 Tab., 54 Lit., 5,11 EUR13. Treffen Blumenstengel, H., Thomae, M: & Frellstedt, H. (Eds.): Das Tertiär von Röblingen. Zugleich 2. Tertiär-Workshop, Stedten/ Amsdorf, 3. Mai 2002. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Be

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Sachsens Rohstoff Kaolin: Innovation Keramik vo...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Arbeitskreis Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften setzt die Arbeit des 1995 gegründeten Arbeitskreises Bergbaufolgelandschaften der GGW fort. Bisher fanden die nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen statt. Bestellungen zu Restexemplaren der einschlägigen Tagungsbände bis einschließlich des 22. Treffens sind möglich über die Geschäftsstelle der DGG, Stilleweg 2, 30655 Hannover, Tel.: 0511 - 643-2507, Fax.: 0511 - 643-2695, e-mail: info@dggv.de.Ab dem Tagungsband zum 23. Treffen erfolgt der Vertrieb über Mecke Druck und Verlag, Christian-Blank-Str. 3, 37115 Duderstadt. www.meckedruck.de/edgg1. Treffen Rascher, J. & Brause, H. (Eds.): Geowissenschaftliche Probleme der Bergbaufolgelandschaften im Raum Weißwasser/ Oberlausitz, Bad Muskau, 6.-7. Oktober 1995. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1995), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR2. Treffen Thomae, M (Ed.): Bergbaufolgelandschaften und Bergschäden des Kalibergbaus, Staßfurt, 20.-21. September 1996. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1996), 154 S., 51 Abb., 25 Tab., 99 Lit., 7,67 EUR3. Treffen Brause, H. (Ed.): Folgeerscheinungen des Steinkohlenbergbaus im Raum Zwickau-Oelsnitz, Bergbaumuseum Oelsnitz, 25.- 26. April 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1997), 54 S., 33 Abb., 3 Tab., 53 Lit., 10,23 EUR4. Treffen Kupetz, M. (Ed.): Folgen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus, Cottbus, 24.- 25. Oktober 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1997), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR5. Treffen Gatzweiler, R. & Marski, R.(Eds.): Sanierung von Halden des Uranbergbaus, Schlema, 26.-27. Juni 1998. . - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 203 (1998), 52 S., 18 Abb., 6 Tab., 39 Lit., 10,23 EUR6. Treffen Kühn, M. (Ed.): Bergbaufolgen, Bauschäden und Sanierungsprobleme am Dom "St. Marien" in Zwickau (Bergbaufolgeprobleme in der Innenstadt von Zwickau). Treffen gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung des Domes "St. Marien" zu Zwickau e.V., 07.11.1998 - Informationshefte Dom St. Marien, Zwickau 9 (1998), 32 S., 18 Abb., 1 Tab.,4 Lit./ zugleich als Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 204 (1998), 4,09 EUR7. Treffen Hartmann, O. (Ed.): Kali-, Steinsalz und Kupferschiefer in Mitteldeutschland, Magdeburg, 19.-20. Februar 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 205 (1999), 182 S., 85 Abb., 19 Tab., 12,78 EUR8. Treffen Thomae, M. (Ed.): Braunkohlenbergbaufolgelandschaften im Rahmen der EXPO 2000, Dessau, 15.- 16. Oktober 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 207 (1999), 56 S., 22 Abb., 2 Tab., 72 Lit., 7,67 EUR9. Treffen Schauer, M. & Brause, H. (Eds.): 450 Jahre Steinkohlen- und Uranerzbergbau im Raum Freital und seine heutigen Auswirkungen, Freital-Burgk, 12.-13. Mai 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 208 (2000), 66 S., 23 Abb., 6 Tab., 83 Lit., 7,67 EUR10. Treffen Schellenberg, F., Schlegel, J. & Brause, H. (Eds.): Bergbaufolgelandschaften beim Kaolinabbau in Caminau, Königswartha-Caminau, 21. Oktober 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 210 (2000), 25 S., 6 Abb., 84 Lit., 5,11 EUR1. Tertiär-Workshop: Leipzig, 16. März 2001. - dazu keine Tagungspublikation11. Treffen Rauche, H., Thomae , M. & Hartmann, O. (Eds.): Aspekte der Langzeitsicherheit bei der Nachnutzung und Stillegung von Kali- und Steinsalzbergwerken. Zugleich Festkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Herrn Dr. rer. nat. Arnold Schwandt, Sondershausen, 30.-31. März 2001. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 211 (2001), 292 S., 105 Abb., 5 Tab., 12,67 EUR12. Treffen Kupetz, M. & Rascher, J: (Eds.): Geopark Muskauer Faltenbogen. Zugleich 1. Treffen des Arbeitskreises "Muskauer Faltenbogen". - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 215 (2001), 29 S., 7 Abb., 2 Tab., 54 Lit., 5,11 EUR13. Treffen Blumenstengel, H., Thomae, M: & Frellstedt, H. (Eds.): Das Tertiär von Röblingen. Zugleich 2. Tertiär-Workshop, Stedten/ Amsdorf, 3. Mai 2002. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Be

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Vom Silber zum Lithium - historischer und neuer...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Arbeitskreis Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften setzt die Arbeit des 1995 gegründeten Arbeitskreises Bergbaufolgelandschaften der GGW fort. Bisher fanden die nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen statt. Bestellungen zu Restexemplaren der einschlägigen Tagungsbände bis einschließlich des 22. Treffens sind möglich über die Geschäftsstelle der DGG, Stilleweg 2, 30655 Hannover, Tel.: 0511 - 643-2507, Fax.: 0511 - 643-2695, e-mail: info@dggv.de.Ab dem Tagungsband zum 23. Treffen erfolgt der Vertrieb über Mecke Druck und Verlag, Christian-Blank-Str. 3, 37115 Duderstadt. www.meckedruck.de/edgg1. Treffen Rascher, J. & Brause, H. (Eds.): Geowissenschaftliche Probleme der Bergbaufolgelandschaften im Raum Weißwasser/ Oberlausitz, Bad Muskau, 6.-7. Oktober 1995. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1995), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR2. Treffen Thomae, M (Ed.): Bergbaufolgelandschaften und Bergschäden des Kalibergbaus, Staßfurt, 20.-21. September 1996. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1996), 154 S., 51 Abb., 25 Tab., 99 Lit., 7,67 EUR3. Treffen Brause, H. (Ed.): Folgeerscheinungen des Steinkohlenbergbaus im Raum Zwickau-Oelsnitz, Bergbaumuseum Oelsnitz, 25.- 26. April 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1997), 54 S., 33 Abb., 3 Tab., 53 Lit., 10,23 EUR4. Treffen Kupetz, M. (Ed.): Folgen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus, Cottbus, 24.- 25. Oktober 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1997), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR5. Treffen Gatzweiler, R. & Marski, R.(Eds.): Sanierung von Halden des Uranbergbaus, Schlema, 26.-27. Juni 1998. . - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 203 (1998), 52 S., 18 Abb., 6 Tab., 39 Lit., 10,23 EUR6. Treffen Kühn, M. (Ed.): Bergbaufolgen, Bauschäden und Sanierungsprobleme am Dom "St. Marien" in Zwickau (Bergbaufolgeprobleme in der Innenstadt von Zwickau). Treffen gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung des Domes "St. Marien" zu Zwickau e.V., 07.11.1998 - Informationshefte Dom St. Marien, Zwickau 9 (1998), 32 S., 18 Abb., 1 Tab.,4 Lit./ zugleich als Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 204 (1998), 4,09 EUR7. Treffen Hartmann, O. (Ed.): Kali-, Steinsalz und Kupferschiefer in Mitteldeutschland, Magdeburg, 19.-20. Februar 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 205 (1999), 182 S., 85 Abb., 19 Tab., 12,78 EUR8. Treffen Thomae, M. (Ed.): Braunkohlenbergbaufolgelandschaften im Rahmen der EXPO 2000, Dessau, 15.- 16. Oktober 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 207 (1999), 56 S., 22 Abb., 2 Tab., 72 Lit., 7,67 EUR9. Treffen Schauer, M. & Brause, H. (Eds.): 450 Jahre Steinkohlen- und Uranerzbergbau im Raum Freital und seine heutigen Auswirkungen, Freital-Burgk, 12.-13. Mai 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 208 (2000), 66 S., 23 Abb., 6 Tab., 83 Lit., 7,67 EUR10. Treffen Schellenberg, F., Schlegel, J. & Brause, H. (Eds.): Bergbaufolgelandschaften beim Kaolinabbau in Caminau, Königswartha-Caminau, 21. Oktober 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 210 (2000), 25 S., 6 Abb., 84 Lit., 5,11 EUR1. Tertiär-Workshop: Leipzig, 16. März 2001. - dazu keine Tagungspublikation11. Treffen Rauche, H., Thomae , M. & Hartmann, O. (Eds.): Aspekte der Langzeitsicherheit bei der Nachnutzung und Stillegung von Kali- und Steinsalzbergwerken. Zugleich Festkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Herrn Dr. rer. nat. Arnold Schwandt, Sondershausen, 30.-31. März 2001. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 211 (2001), 292 S., 105 Abb., 5 Tab., 12,67 EUR12. Treffen Kupetz, M. & Rascher, J: (Eds.): Geopark Muskauer Faltenbogen. Zugleich 1. Treffen des Arbeitskreises "Muskauer Faltenbogen". - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 215 (2001), 29 S., 7 Abb., 2 Tab., 54 Lit., 5,11 EUR13. Treffen Blumenstengel, H., Thomae, M: & Frellstedt, H. (Eds.): Das Tertiär von Röblingen. Zugleich 2. Tertiär-Workshop, Stedten/ Amsdorf, 3. Mai 2002. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Be

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Lausitzer Asse
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor ist am 8.März 1930 in Cottbus geboren. Im Süden der Stadt wuchs er ohne Vater in einfachen Verhältnissen auf, besuchte die Volksschule und ernährte sich 1945 zunächst von häuslicher Hilfsarbeit, nachdem er im Bombenhagel die Mutter und das Zuhause verloren hatte. Während der Großhändler-Lehre in einer Cottbuser Ölmühle begann Hajo Schulze erste Sportnachrichten zu schreiben, die er einem Zeitungs-Korrespondenten zulieferte. Inzwischen war er im Freundeskreis schon "Kaupe" geworden. Er hatte den Spitznamen seines Stiefvaters geerbt, der als Coupletsänger in Vereinen beliebt, aber kein sonderlich guter Fußballer war. Viel besser als den Ball traf er die Kaupen, wie Grasbatzen in der Spreche der Spreewälder heißen.Der junge Kaupe versuchte richtig zu treffen- journalistisch. Mit Heinz-Florian Oertel und anderenGleichaltrigen baute er einen Schaukasten-Pressedienst auf, später studierte er Journalistik in Leipzig, arbeitete als Volontär und Redakteur und seit Ende der 1950er Jahren freischaffend.Nach einer kurzen Festanstellung als Sportchef einer neuen unabhängigen Zeitung 1990 setzte er die freie Tätigkeit fort.Zehntausende Beiträge hat Hajo Schulze an Zeitungen und Radiosender geliefert. Bis zu seinem Tod am 27.Juli 2018 betrieb er seine eigene Homepage mit Informationen über das Lausitzer Geschehen und den Lausitzer Sport. Die Schiebermütze war sein Markenzeichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
OstDerby - Magazin für den Fußballosten - Ausga...
3,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

INHALT Der Mann im Hintergrund: Er begannt als Stürmer und endete als offensiver Vorstopper, der jüngst verstorbene Wolfgang Abraham vom FC Magdeburg. Am Ende seiner Karriere blickte er auf 223 Erstligaspiele zurück. RB Leipzig als Rache der Geschichte. Ein Streitgespräch: Die beiden OstDerby-Herausgeber Michael Kummer und Fedor Freytag trafen sich mit dem Rotebrauseblogger und dem Chemieblogger, um über Gegenwart und Vergangenheit des Leipziger Fussballs zu sprechen. Beide verstanden sich erstaunlich gut, auch wenn es natürlich in der Sache konträre Auffassungen gab. So ging es u. a. um die Frage, warum Lok eher als gewaltaffin und Chemie tendenziell als links gilt. Die Fussballmetropolen von gestern sind heute nichts - und morgen? Neues aus der Fussballprovinz und dem FC Carl Zeiss Jena: Der Busfahrer weiss nicht einmal mehr, ob die erste oder zweite Jena-Mannschaft gegen Neustrelitz gesiegt hat. OstDerby-Autor Tobias Franke-Polz analysiert einmal mehr die Situation der 4. Liga und stellt fest, dass jederzeit auch alles wieder anders werden kann. Immerhin stand Bundesligast Mainz 05 vor nicht allzu langer Zeit auch auf Augenhöhe mit dem FC Homburg. Warum soll also Jena nicht bald wieder hochklassig spielen? Fussball beim FCM 1993: OstDerby-Autor Christoph Wagner beschreibt diesmal sein erstes Fussballspiel, damals vor 20 Jahren im alten Ernst-Grube-Stadion in Magdeburg. Zu diesem Zeitpunkt ist er schon zwei Jahre aufs direkt benachbarte Sportgymnasium gegangen, dann hatte er endlich die Zeit gefunden, einen Abstecher zu machen. Ein Spiel dauert manchmal auch 95 Minuten. Wie die Stasi den DDR-Fussball verriet: Am 22. März 1986 spielt Lok Leipzig gegen den verhassten DDR-Dauermeister BFC Dynamo. Gespielt wurde so lange, bis die Berliner noch einen Handelfmeter zum Ausgleich bekamen. Business as usual? Geschummelt und manipuliert wurde schon immer, doch diesmal gingen die Funktionäre zu weit. Der Schiri des Spiels wurde für die Oberliga gesperrt. Im Paradies spielen die Frauen: Die Fans beim Frauenfussball sind entspannter und weniger aggressiv. So lautet das Fazit von OstDerby-Autor Silvio Herfurth nach einem Spiel von FF USV Jena gegen Gütersloh. Er wird wiederkommen. Reicher Riese: Gerade mal 12.000 bis 13.000 Zuschauer besuchen im Schnitt Spiele der russischen und ukrainischen Liga. Damit beide Ligen wieder attraktiver werden, wird nun über einen Zusammenschluss nachgedacht. Unterstützer der Idee ist unter anderem ein Unternehmen namens Gazprom. Van Basten, die Elektriker aus Leipzig und ein gestelltes Foto: Manchmal spürt man den Atem der Geschichte einfach nicht. Für Autor Reinhard Hucke war es nur ein interessantes Fotoshooting für ein Fussballspiel in Athen. Dabei ging es um das legendäre Europacup-Finale 1987 zwischen Ajax Amsterdam und Lok Leipzig. Wie man sich sich irren kann. '27. Spielminute - wir haben einen neuen Spielstand!': Der eine ist Key Account Manager, der andere Sportlehrer. Nebenbei arbeiten Torsten Rohde und Jens Hönel seit 14 Jahren als Stadionsprecher beim FC Magdeburg. Wir haben sie ein Spiel lang begleitet. Von den Vorläufern bis zur Fahrstuhlmannschaft: Teil I der Geschichte der SG Dynamo Dresden: Der Verein feierte am 12. April 2013 sein 60jähriges Bestehen. Dabei geht die Geschichte viel weiter zurück. Schon 1874 gab es einen Fussballklub in Dresden mit englischen Gastarbeitern. Damit war dieser nach heutigen Erkenntnissen der erste Fussballverein in Deutschland und sogar auf dem europäischen Festland. Das Geheimnis des FC Energie Cottbus: Seit 1997 spielt das kleine Cottbus entweder erst- oder zweitklassig. Was macht Cottbus richtig? Darüber sprach OstDerby-Autor Andreas Groebe mit Cottbus-Präsident Ulrich Lepsch. Fans an die Macht! Selbst ist der Fan. Mit der Gründung von Hapoel Katamon Jerusalem gründeten Fans vor 6 Jahren erstmals in Israel einen Fussballverein, der eine Mitsprache von Fans möglich machte. Bei uns selbstverständlich, ein Novum in Israel.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot